Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung und Kursgeld

Anmelden können sich die Teilnehmer/innen ab dem 18. Lebensjahr oder mit schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern ab dem 15. Lebensjahr. Die Anmeldung/ Kursbuchung kann online mittels der direkten Buchung auf der Webseite eingeschickt werden. Dafür stehen die Zahlungsarten Rechnung, PayPal, Mastercard und Visa zur Verfügung. Bei noch nicht fixierten Kursen können sich die Teilnehmer/innen unverbindlich als Interessent online anmelden. Eine Kursbuchung ist verbindlich und mit Erhalt der Anmeldebestätigung durch Polerinas GmbH abgeschlossen. Die Anmeldebestätigung erhält der Teilnehmer/ die Teilnehmerin per E-Mail an die in der Anmeldung eingereichten E-Mail-Adresse. Sofern es eine Anmeldung mittels Formular der Webseite als Interessent und keine Kursbuchung ist, ist diese Anmeldung unverbindlich und sichert lediglich einen Platz auf der Interessentenliste. Wenn der Kurs stattfindet und ein Datum steht, wird der Interessent via Email angefragt, ob er verbindlich zusagen möchte. Der Teilnehmer verpflichtet sich (im Falle Zahlungsart Rechnung) zur Bezahlung des Kursgeldes spätestens bis 7 Tage vor Kursbeginn. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung, das Kursgeld ist mit Einschränkung der Annullationsgebühren mit Zusandekommen des Vertrages fällig.

 

Annullation einer Anmeldung 

​Gruppenkurse: Die Annulation bei einer Gruppenkursbuchung ist bis 24 Stunden ab Buchung kostenlos. Eine Annulation bis 1 Woche vor Kursstart kostet 40 CHF, danach ist das volle Kursgeld fällig (auch bei Krankheit). 

Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen (E-Mail, Whatsapp, SMS).

Absenzen Regelung Einzellektionen und Halbprivat Lektionen

 

Einzellektionen, Halbprivatlektionen (2-Personen) und Personal Trainings können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei storniert werden. Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen (E-Mail: info@polerinas.ch). Sollte die Abmeldung danach erfolgen oder nicht erfolgen, ist das gesamte Kursgeld fällig (auch bei Krankheit).

Vorausgeplante Absenzen während Gruppenlektionen

 

Sollte dem Kunden/ der Kundin bereits vor Abschluss eines Gruppenkurs-Abos (10er, 20er, 40er) klar sein, dass eine Absenz während der Kurszeit bevorsteht (z.B. gebuchte Ferien), so besteht das Recht, einen Ferienstopp einzuräumen. Wichtig: Der Ferienstopp muss vor Abschluss des Abos kommuniziert werden und kostet einmalig 30 CHF. Mit der Verrechnung des Abos wird der Ferienstopp mit eingepreist. Die nicht abgebuchten Stunden in der Gruppe können somit nachgeholt werden.

Abbruch von laufenden Kursen/ Mehrfachlektionen

Sollte die Teilnehmerin/ der Teilnehmer während einem begonnenen Kurs (Mehrfachlektionen Privatunterricht oder Gruppenkursen) verhindert sein, die verbleibenden Stunden zu besuchen, gibt es keine Rückerstattung des bezahlten Betrages. Verbleibende gebuchte Mehrfachlektionen (z.B. 10er Abo für Privatunterricht, Gruppenlektionen) können aber nach Absprache mit Polerinas GmbH in andere Dienstleistungen umgewandelt oder auf eine andere Person gegen einer Umtriebsgebühr von 50 CHF umgeschrieben werden. Sollte beispielsweise der Privatunterricht im Poledance aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich sein, so können die verbleibenden Stunden in Personaltraining oder Stretchingstunden umgewandelt werden - unter Berücksichtigung der jeweiligen Dienstleistungspreisen. Eine Umwandlung liegt im Ermessen von Polerinas GmbH.

Gültigkeitdauer von Gruppenkursen (10er Abo, 20er Abo, 40er Abo)

 

Ein Abo läuft über die definierte Anzahl Lektionen, welche wöchentlich stattfinden. Für den Nicht-Besuch einer Kursstunde wegen Krankheit, Unfall oder sonstiger Verhinderung gibt es keine Rückerstattungen oder Kurswiederholungen.

Verpasste Gruppenkurse

Abonnenten eines Gruppenkurses haben während der Kursdauer bei verpassten Lektionen das Recht auf einer Privatstunde zum Spezialpreis von 50 CHF.  Es darf maximal 1 Privatstunde zum Sonderpreis während der Kursdauer gebucht werden.

 

Organisation von Kursen

 

Wir behalten uns vor, Klassen zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen oder Kurse aufgrund von geringer Teilnehmerzahl aufzulösen. Bei Ausfall einer Kursleitung kann Polerinas GmbH eine Stellvertretung einsetzen oder die Kursstunde verschieben. Bei der Verschiebung der Kursstunde verlängert sich der Kurs automatisch um die ausgefallene Zeit.

Wir behalten uns das Recht ebenfalls vor, bestehende Abotypen in neue umzuwandeln, wenn es organisatorisch notwendig ist.

Die maximale Teilnehmerzahl eines Kurses ist auf  7 Personen ausgelegt, um auf eine Doppelbelegung zu verzichten. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.  Bei Nichtdurchführung des Kurses wird das Kursgeld erlassen respektive zurückerstattet. Die Verhinderung an der Teilnahme eines Kurses ist von Rückzahlungen ausgeschlossen, auch im Falle eines ärztlichen Zeugnisses. Bei Unterbestand einer Klasse kann es in Einzelfällen vorkommen, dass der Kurs mit Einverständnis der Kursteilnehmer/innen mit einer Erhöhung des Kursgeldes dennoch durchgeführt wird.

 

Die Polerinas GmbH schliesst infolge Ferien zwei Wochen im Sommer und über Weihnachten/ Neujahr.

 

Automatische Verlängerungen von Abos

 

Die Kursteilnahme wird auf eine bestimmte Vertragsdauer abgeschlossen und ist mit einer Frist von 14 Tagen schriftlich auf das Ende dieser Dauer kündbar. Erfolgt keine Kündigung seitens des Teilnehmers, verlängert sich der Vertrag stillschweigend um einen Kurs. Abmeldungen welche nach der Frist eingehen, werden auf den nächstmöglichen Termin gekündigt.

Änderungen der AGBs und Preisanpassungen

 

Polerinas GmbH behält sich das Recht vor, die AGBs ohne Ankündigung jederzeit den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Dies gilt ebenso für Preisanpassungen der Kurse. Allfällige Änderungen in den AGBs oder neue Preise sind nach Ablauf des Abos mit Beginn eines neuen respektive automatisch verlängerten Abos gültig. Wir weisen deshalb darauf hin, vor Ablauf der Kündigungsfrist, die Kurspreise und die AGBs zu prüfen. 

 

Kursausschluss

 

Polerinas GmbH behält sich das Recht vor, einen oder mehrere Kursteilnehmende aus einem Kurs begründet auszuschliessen. In folgenden Fällen ist das ganze Kursgeld geschuldet: Kursausschluss aufgrund Nichtbezahlung des Kursgeldes sowie in schwerwiegenden Fällen (Ehrverletzung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung etc.).

Bei Zahlung auf Rechnung und Mahngebühren

Sollte das Kursgeld nicht innerhalb der Zahlungsfrist einbezahlt werden, behält sich Polerinas GmbH das Recht vor, jeweils 30 CHF Mahngebühren zu erheben.

 

Haftung und Versicherungen

 

Für alle von Polerinas GmbH organisierten Kurse und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden und Unfällen aus. Die Kursteilnehmenden sind daher selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Gegenstände und dem Inventar (z.B. Polestangen) von Polerinas GmbH erfolgt auf eigener Gefahr und eigenem Risiko. Für Unfälle und Verletzungen bei Kursteilnehmenden kann Polerinas GmbH nicht haftbar gemacht werden. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Polerinas GmbH nicht haftbar gemacht werden. Der Abschluss einer Unfall- und Diebstahlversicherung ist Sache des Teilnehmenden.

 

Gesundheitliche Risiken

 

Die Kursteilnehmer/innen sind darüber orientiert und sind sich bewusst, dass körperliche Aktivität und das Trainieren mit Fitnessgeräten sowie das Trainieren mit dem Inventar von Polerinas GmbH in besonderen Fällen zu gesundheitlichen Problemen oder Schädigungen führen kann. Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin bestätigt mit diesen AGBs, dass keinerlei gesundheitliche Risiken vorbestehen und dass der Teilnehmer/ die Teilnehmerin die Unbedenklichkeit eines intensiven und akrobatischen Trainings von ihm/ ihr mit einem Arzt abgesprochen wurde. Die Teilnehmer/innen verpflichten sich, Polerinas GmbH sofort zu informieren und die Teilnahme einzustellen, sollten gesundheitliche Bedenken oder Probleme bestehen. Die Kursteilnehmer nehmen an Trainings und Veranstaltungen in jeder Hinsicht auf eigenes Risiko und Gefahr teil. Polerinas GmbH und die Kursleitung haftet somit in keiner Weise für irgendwelche gesundheitlichen Folgen oder andere Schäden und Nachteile.

 

Gerichtsstand

 

Für jegliche Form von Rechtsbeziehungen mit der Polerinas GmbH ist das Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist der Sitz der Polerinas GmbH in Zürich.

Bei Fragen zu den AGBs wenden Sie sich jederzeit an Polerinas GmbH, Friesenbergplatz 5, 8045 Zürich oder per E-Mail an info@polerinas.ch.

 

Stand der AGBs ist der 19.07.2019